Änderungen im Schweizer Mehrwertsteuergesetz betreffen ausländische Unternehmen

Die Berechnungsgrundlage für die Mehrwertsteuerpflicht ausländischer Wirtschaftsbeteiligter ändert sich auf Anfang 2018, mit Folgen für viele deutsche Unternehmen.

Ausländische Unternehmen waren bisher steuerbefreit, wenn die in der Schweiz getätigten Umsätze unter 100 000 CHF pro Jahr lagen. Mit Jahresbeginn 2018 sind ausländische Wirtschaftsbeteiligte in der Schweiz mehrwertsteuerpflichtig, wenn sie weltweit einen Umsatz von mehr als 100 000 CHF und gleichzeitig Umsätze in der Schweiz erzielen. Der Schweizer Bundesrat will so die Wettbewerbsnachteile der inländischen Unternehmen gegenüber ihren ausländischen Mitbewerbern ausräumen.

Die Art des Umsatzes ist entscheidend für dessen Bewertung im Rahmen des Mehrwertsteuergesetzes. Dabei gelten andere Grundlagen als in Deutschland. So sind beispielsweise in der Schweiz erfolgte Reparaturen oder Montagen an beweglichen Gegenständen oder auch reine Warenlieferungen, die der Schweizer Einfuhrsteuer unterliegen, nicht betroffen. Noch gibt es jedoch keine Durchführungsbestimmungen zu diesen Gesetzesänderungen.

Für den Versandhandel sieht die Revision ebenfalls Änderungen vor. Diese werden aufgrund ihres grossen Volumens an einfuhrsteuerfreien Sendungen in der Schweiz steuerpflichtig sein. Auch eigentlich von der Einfuhrsteuer befreite Kleinsendungen aus dem Ausland in die Schweiz werden ab 1. Januar 2019 mehrwertsteuerpflichtig, wenn sie ein Volumen von 100 000 CHF überschreiten. Die gegebenenfalls anfallende Einfuhrsteuer kann als Vorsteuer zum Abzug gebracht werden.

Deutsche Unternehmen, die Waren in die Schweiz ausführen, sollten die Steuerpflicht der eigenen Umsätze rechtzeitig prüfen. Erreichen sie die Umsatzschwelle, müssen sie sich unaufgefordert innerhalb von 30 Tagen nach Beginn der Steuerpflicht bei der Schweizer Steuerverwaltung anmelden, einen Fiskalvertreter bestellen, eine Sicherheitsleistung erbringen sowie – in der Regel – vierteljährlich Steuerabrechnungen einreichen.

Gerne berät Sie Frau Melanie Muser unter +49 (0) 7621 / 7906-41 oder mmuser@als-cs.com zu Fragen rund um die Schweizer Mehrwertsteuer.