Die WTO setzt Abschaffung der Zölle auf IT-Produkte durch

Die Welthandelsorganisation (WTO) will bis 1. Juli 2019 sämtliche Zölle auf IT-Produkte beseitigen.

Der Wert des weltweiten Handels mit IT-Produkten wie Halbleitern, Navigationssystemen, Digitalkameras oder Druckerpatronen beträgt nach Auskunft der WTO über 1,3 Billionen US-Dollar pro Jahr. Um die Wettbewerbsfähigkeit und die Effizienz der Lieferketten dieser globalen Branche zu steigern, verabschiedeten die WTO-Mitgliedstaaten am 24. Juli 2015 das erweiterte Information Technology Agreement (ITA). Dieses verfolgt das Ziel, die Beseitigung sämtlicher Zölle und ähnlicher Abgaben auf 201 IT-Produkte einheitlich zu regeln.

Die 54 am ITA beteiligten WTO-Mitglieder, zu denen die EU, die USA, China und Japan zählen, haben nun bis Dezember 2015 Zeit, darzulegen, wie sie die Zollreduzierungen umsetzen werden. Der Prozess zur Abschaffung soll ab Mitte 2016 beginnen und muss über einen Zeitraum von drei Jahren abgeschlossen sein.

Für nähere Auskünfte stehen Ihnen unsere Spezialisten gerne unter +49 7621 79060 oder info@als-cs.com zur Verfügung.