Nennung von Kanada auf Lieferantenerklärung

Kanada darf erst nach der offiziellen Veröffentlichung des CETA-Abkommens im Amtsblatt der EU auf einer Lieferantenerklärung genannt werden.

CETA-Abkommen

Der deutsche Zoll weist darauf hin, dass die Nennung von Kanada auf einer Lieferantenerklärung trotz dem unterschriebenen Handelsabkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) noch nicht erlaubt ist. Auch der Hinweis „ab Inkrafttreten“ sei nicht konform. Denn die im Abkommen verbindlich gesetzten Ursprungsregeln können erst nach der Publikation im Amtsblatt der EU geprüft und deren Einhaltung dokumentiert werden.

Bei Fragen und Unsicherheiten bezüglich CETA und anderer Handelsabkommen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an Herr Frank Lauer unter +49 (0) 7621 / 7906-14 oder flauer@als-cs.com.